von Kristina Busche

Kosmetik ohne Plastikverpackungen

Die Weltmeere sind ĂŒber die letzten Jahre hinweg zu Meeren aus Plastik geworden. Diese Entwicklung ist beĂ€ngstigend und traurig zugleich. Denn das Plastik ist schuld daran, dass immer mehr Tiere qualvoll sterben, weil sie Plastikteile verschlucken, daran ersticken oder sich anderweitig tödlich daran verletzen.

Da ein großer Teil des Plastiks frĂŒher oder spĂ€ter an einen Strand gespĂŒlt wird, fĂŒgt es auch den Ökosystemen an Land einen großen Schaden zu. Dies wird durch den MĂŒll, der dort achtlos auf den Boden geworfen oder nicht ordnungsgemĂ€ĂŸ entsorgt wird, noch verschĂ€rft. Eine Branche, in der einige Marken dieser umweltschĂ€dlichen Entwicklung den Kampf angesagt haben, ist die Kosmetikbranche. Eine wachsende Anzahl von Unternehmen setzt nĂ€mlich auf Kosmetik ohne Plastikverpackungen. Das heißt, sie reduzieren oder verbannen umweltschĂ€dliche Tuben und Flaschen aus Plastik. Auch das in vielen gĂ€ngigen Drogerieprodukten enthaltene Mikroplastik ist in diesen nachhaltigen Produkten nicht zu finden. Auf diesem Wege tragen einige Marken ihren Teil dazu bei, die Fauna und Flora unseres Planeten nicht weiter zu zerstören.

Kosmetikmarken, die auf Plastikverpackungen verzichten

Falls du vielleicht noch nicht hundertprozentig davon ĂŒberzeugt bist, zukĂŒnftig Kosmetik ohne Plastikverpackungen zu nutzen oder du gerne weitere Marken und Produkte kennenlernen möchtest, lies einfach noch ein bisschen weiter. Denn folgend stelle ich drei Marken vor, die zeigen, dass Kosmetikprodukte ohne Plastikverpackungen immer eine gute Wahl sind:

Diese Marke bietet eine große Anzahl von Kosmetikprodukten – alle ohne Plastikverpackungen. Außerdem wird komplett auf Tierversuche verzichtet und die Produkte sind zu 100 Prozent frei von Palmöl und Mikroplastik. Zum Produktsortiment gehören unter anderem Gesichtspflege-, Dusch-, Haar- sowie Fuß- und Handpflegeseifen. Diese ĂŒberzeugen nicht nur durch ihre umweltfreundliche Verpackung und Zusammensetzung, sondern auch durch die angenehmen natĂŒrlichen Dufterlebnisse wie „Apfel Minze“, „Hafermilch Tonka“ oder „Aloe Vera Mohn“.

Eine riesige Auswahl von Seifen fĂŒr HĂ€nde und Körper findest du bei Lush. Neben den essentiellen Reinigungsprodukten kannst du hier jedoch auch spezielle Produkte wie SchaumbĂ€der, Deos, Peelings und Badebomben – ebenfalls in fester Form – entdecken. Sie alle sind handgemacht. Von einfarbig und schlicht bis quietschig und spektakulĂ€r – hier sind nicht nur die GerĂŒche vielseitig. Auch die Produktnamen wie „Mamma Mia“, „Black Ninja“ oder „Parsley Porridge“ sind originell und sorgen fĂŒr die Extraportion Spaß bei der tĂ€glichen Körperpflege.  

Vom Haarpflegeprodukt "Festes Shampoo Vanille-Kokos - fĂŒr trockenes Haar“ ĂŒber die Gesichtsseife „Feste Hautreinigung - Hibiskus“ bis hin zur Körperpflege „Feste Kakaobutter - Pflege fĂŒr die Haut“ – die Marke bietet alle Pflegeprodukte in komprimierter Form an. Dabei sind alle Produkte in Handarbeit hergestellt und vegan. Die Verpackungen wiederum stechen nicht nur wegen ihres schönen farbenfrohen Designs ins Auge, sondern sind zu 100 Prozent frei von Plastik und sogar kompostierbar.

Weitere Pluspunkte von Kosmetik ohne Plastikverpackungen

Nicht nur bieten dir die genannten Marken die Möglichkeit, dass auch du deinen Teil dazu beitrĂ€gst, Plastikverpackungen bei Kosmetikprodukten zu vermeiden und damit der Umwelt einen Gefallen zu tun, sondern darĂŒber hinaus gibt es noch mindestens zwei weitere Vorteile, die Kosmetik ohne Plastikverpackungen mit sich bringt. Zum einen kannst du Kosmetik in konzentrierter, also fester, Form mit ins HandgepĂ€ck nehmen, wenn du einmal mit dem Flugzeug verreisen solltest. Zum anderen halten die Produkte von Lamazuna, Lush, PuremĂ©tics & Co. viel lĂ€nger als ihre oft umweltschĂ€digenden flĂŒssigen Verwandten.

Kristina Busche

Kristina Busche lebt seit ĂŒber fĂŒnf Jahren in ihrer Wahlheimat Hamburg, wo sie als freiberufliche Texterin und Content Managerin tĂ€tig ist. Neben dem Reisen ist der Sport eine große Leidenschaft der gebĂŒrtigen Hannoveranerin. Fast tĂ€glich geht Kristina joggen und eine Fitness-Yoga-Session ist ebenfalls fester Bestandteil ihres Alltags. Vor einigen Jahren hat die Hobbysportlerin auch das Interesse fĂŒr eine bewusste ErnĂ€hrung entwickelt und so kocht und backt die 30-JĂ€hrige wann immer es ihr Tagesablauf zulĂ€sst.