von Lula Bornhak
793

DIY fürs Badezimmer: drei einfache Rezepte für Deo, Körperbutter und Co.

Frau in der Badewanne

Wer ernsthaft recherchiert, was in herkömmlicher Kosmetik alles drinsteckt, wird zu einem Schluss kommen: Das möchte ich mir nicht auf die Haut schmieren. Warum also nicht einfach selber machen? Diese drei Produkte kannst du ganz einfach selbst herstellen.

Wann hast du das letzte Mal das Inhaltsverzeichnis deiner Kosmetika studiert?
Ständig kümmern wir uns darum, was wir in Form von Nahrung in unseren Körper aufnehmen. Nur keinen Zucker, auf gar keinen Fall Konservierungsstoffe und bitteschön auch kein Gluten. Aber haben wir uns eigentlich schon mal darüber Gedanken gemacht, was wir tagtäglich auf unseren Körper schmieren?

Die Haut absorbiert nämlich sehr viel mehr aus den von uns verwendeten Produkten, als man denkt. Mach Schluss mit schädlichen Inhaltsstoffen und kreiere mit diesen drei einfachen Rezepten Produkte, die deinem Körper wirklich gut tun. Meine Schwester und ich verwenden diese hausgemachten Schönheitsmittelchen mittlerweile tagtäglich und wollen gar nicht mehr ohne.

Meine Schwester und ich verwenden diese hausgemachten Schönheitsmittelchen mittlerweile tagtäglich und wollen gar nicht mehr ohne.

Rauch und Pflanzen Eine gläserndes kleines Fässchen mit Körperbutter

Wölkchenweiche Lavendel- oder Grapefruit-Körperbutter

Sanfte Sheabutter und pflegendes Kokosnussöl, kombiniert mit duftendem Lavendel und frischer Grapefruit. Haut, was willst du mehr?

Zutaten:

  • 250 g Sheabutter
  • 4 EL Kokosnussöl
  • 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl (optional)
  • 10 Tropfen ätherisches Grapefruitöl (optional)

Zubereitung:

  • Schmelze Sheabutter und Kokosnussöl in einem kleinen Topf auf kleiner Flamme.
  • Fülle die Mixtur in eine Schüssel und lasse sie etwas auskühlen. Stelle sie anschließend in den Kühlschrank und lass sie dort für ca 60 Minuten kühlen, bis die Mixtur beginnt, hart zu werden.
  • Nimm die Mixtur aus dem Kühlschrank und schlage sie mit dem Handmixer auf, bis sie schön fluffig ist - ähnlich wie Schlagsahne.
  • Füge deine Auswahl an ätherischen Ölen hinzu und schlage die Körperbutter erneut kurz auf, sodass alle Zutaten schön vermengt sind.
  • Jetzt kannst du die Körperbutter in ein verschraubbares Glas füllen und verwenden.

Die Haltbarkeitszeit für diese Körperbutter beträgt ungefähr drei bis vier Wochen.

 

Blitzeblank-Zahnpasta

4 Zutaten und 2 Minuten, mehr braucht es für diese easy-peasy Zahnpasta nicht.

Zutaten:

  • 2 EL Kokosnussöl (butterweich)
  • 1 EL Natron
  • 14 Tropfen ätherisches Minzöl (alternativ ätherisches Zimt- oder Anisöl)
  • 5 Tropfen ätherisches Teebaumöl
     

Zubereitung:

Alle Zutaten vermischen und in einen verschraubbares Gläschen füllen

 

Schweiß Adéo

Aluminium und Alkohol unter die Achseln schmieren? Wollen wir nicht! Auch ohne und viel besser geht’s mit diesem frischen Sprüh-Deo.

Zutaten:

  • 1 - 2 TL Natron
  • 100 ml abgekochtes und wieder auf lauwarme Temperatur abgekühltes Wasser
  • 14 Tropfen ätherisches Grapefruitöl (gut riecht auch ätherisches Rosmarin-, Lavendel-, Rose- oder Orangennöl)   
  • 3 Tropfen ätherisches Teebaumöl

Zubereitung:

Vermische alle Zutaten
Fülle die fertige Flüssigkeit in eine Sprühflasche. Vor Gebrauch gut schütteln.
Diese Rezepte sollen dir lediglich als Richtlinie dienen, um dir den Einstieg zu erleichtern. Natürlich kannst du sie nach Lust und Laune abwandeln und damit experimentieren, bis du etwas gefunden hast, das perfekt für dich passt.
 

Haltbarkeit:
Da wir in diesen Rezepten nur mit natürlichen Inhaltsstoffe arbeiten und keine Konservierungsstoffe verwenden, ist dementsprechend die Haltbarkeitszeit kürzer als bei herkömmlichen Produkten aus dem Drogeriemarkt. Mein Tipp: Lieber kleinere Mengen und dafür öfter machen. Der Vorteil an selbstgemachter Kosmetik und Co. ist, dass du vor allem Geld sparst und plötzlich viel unabhängiger von der Kosmetikindustrie bist. Mir ist außerdem aufgefallen, dass ich viel weniger wegschmeißen muss, da ich nun selbst entscheiden kann, wieviel ich von jedem Produkt herstelle. Somit tust du nicht nur deinem Körper und deinem Geldbeutel etwas Gutes, sondern schonst gleichzeitig auch die Umwelt.

Lula Bornhak
Lula Bornhak ist Online-Journalistin, Baristà und Yoga-Addict. Bei Fuck Lucky Go Happy jongliert sie mit Wort und Bild, bei Brammibal's Donut mit Kaffeetassen und Zuckergebäck. Eigentlich will Lula Yogalehrerin werden. Bis sie das Geld dafür zusammen hat, trinkt sie heiße Schokolade mit Hafermilch, bastelt Collagen und turnt sich durch die Yogastudios der Hauptstadt.